FRONTPAGE

Editorial Nr. 44

Editorial

November 2014

 

Liebe Literatur- und Kunstinteressierte, liebe Freunde,
herzlich willkommen!

 

Was können Sie im November auf Literatur & Kunst entdecken?

Wir stellen Ihnen den Lyriker und Schriftsteller Lutz Seiler vor, der für sein im Suhrkamp Verlag erschienenes Romandebüt «KRUSO» mit dem Deutschen Buchpreis 2014 ausgezeichnet wurde. Erfahren Sie mehr im Beitrag der Spiegel-Redaktorin und Autorin Elke Schmitter.

 

Kennen Sie polnische Gedichte, ausser vielleicht der Literatur-Nobelpreisträgerin Wyslawa Szymborska? «Stillleben mit Crash» präsentiert die neue Lyrik-Generation Polens, Wunderhorn, Heidelberg 2014.

 

Ein neues Wahrzeichen für Paris: die Fondation Louis Vuitton eröffnet das Flaggschiff von Louis Vuitton. Eine skulpturale kubistische Architektur, die an ein Segelschiff erinnert. Fulminant! – «The Collector» hiess die Show der Gallery Helly Nahmad an der Frieze, London 2014, Julieta Schildknecht berichtet aus London.

 

Am «Zurich Film Festival 2014» war der beeindruckende Film schon zu sehen: «Das Labyrinth des Schweigens», eine authentische Geschichte der deutschen Nachkriegsgeneration von 1958 und der schleppenden Aufarbeitung der juristischen Verfolgung 1963 von Nazitätern. Unbedingt sehenswert! Rolf Breiner traf den Regisseur Giulio Ricciarelli und den überzeugenden Hauptdarsteller Alexander Fehling zum Gespräch. Ferner aktuelle Filmtipps.

 

Das Vitra Museum in Weil am Rhein zeigt eine grosse Retrospektive des finnischen Architekten Alva Aalto. Fabrizio Brentini hat die Ausstellung besucht. Ferner: Kasachstan, noch ein weisser Fleck auf der Landkarte der Architektur, hierzu der neue DOM Architekturführer Kasachstan, Berlin 2014.

 

Isolde Ohlbaum ist eine bekannte Fotografin, die nahezu alle berühmten Persönlichkeiten unserer Zeit abgelichtet hat. Nun präsentiert sie in ihrem neuen Fotoband «Von Ali bis Zappa» faszinierende Schwarz-Weiss-Aufnahmen aus den 70er Jahren. Eine kleine Zeitreise in die Epoche der Umbrüche. Wunderhorn, Heidelberg 2014.

 

«Wo liegt die Schweiz?» fragt der ehemalige Spitzendiplomat und EU-Unterhändler Jakob Kellenberger und untersucht das schwierige Verhältnis der Schweiz zur EU, das durch populistische Kreise in Verruf geriet. Warum will sich die Schweiz vor der Diskussion in der Europafrage drücken und weshalb und seit wann ist das so? Ein wichtiger Beitrag zur aktuellen Situation. NZZ Buchverlag, 2014.

 

Wir wiederholen unsere Reportage über das märchenhafte Marokko, das man auch erwandern kann. Imbach-Reisen, Luzern, bietet 8-tägige Wanderferien «Von Marrakech nach Essaouira» im November sowie Februar und April 2015 an. Impressionen der besonderen Art!

 

Vom 6.-9. November findet das Internationale LiteraturFestival in Basel statt. Bekannte und unbekannte Autoren lesen an verschiedenen Orten,  Infos: www.buchbasel.ch. Sehr verdient hat Lukas Bärfuss am Sonntag, den 9. November den Schweizer Buchpreis, dotiert mit 30.000 Franken, für seine Erzählung «Koala», die die Hintergründe des Suizids seines Bruder beleuchtet, erhalten.  

 

Die blickfang – Design-Messe ist im Kongresshaus Zürich vom 21. bis 23. November mit  220 internationalen Möbel-, Mode- und Schmuckdesignern zu Gast. Die «Bolero’s Choice Sonderschau» zeigt fünf ausgewählte Designer aus dem Bereich Mode und Schmuck. Durch Sonderformate mit dem Designer Scholten & Baijings, der als «Kurator des Jahres» die Messe begleitet oder Förderprogramme wie «blickfang selected», unterstreicht die blickfang ihren Stellenwert in der Designszene. Die Produkte kann man direkt vor Ort erstehen.

Infos unter www.blickfang.com

 

Noch ein Hinweis in eigener Sache: am Donnerstag, 27. November 2014, findet ab 18 Uhr eine Buchvernissage mit Apéro in der Steindruckerei Wolfensberger, Eglistrasse 8, 8004 Zürich statt:

Ingrid Isermann «Die Anatomie der Worte», Gedichte, Texte, Poems mit Beiträgen von Prof. Eugen Gomringer und der Kunsthistorikerin Dr. phil. Britta Schröder.

Sie sind herzlich eingeladen!

 

Wir wünschen Ihnen einen stimmungsvollen und schönen November mit abenteuerlichen Lesefreuden und Kunstereignissen.

 

Ihre Ingrid Isermann, Herausgeberin

 

 

Editorial